Morgengruß (LXIII)

Guten Morgen zusammen,

man sagt mir im Allgemeinen einen eher schrägen Sinn für Humor nach, was allerdings nicht stimmt. Der Sinn für Humor ist bei allen anderen seltsam. So finde ich die Erkenntnis, dass ein Mensch, der gegen ein kleines bisschen Aluminium recht unempfindlich ist, eine Aluminiumminimumimmunität hat, erheiternd.

Allerdings bin ich nicht der einzige, der Sprachspiele mag. So stammt das Wort Arkebuse (eine Handfeuerwaffe aus dem 16. Jahrhundert) aus dem Französischen. Der Begriff arquebuse bedeutet wortwörtlich übersetzt „Bogendüse“ und ist eine Verballhornung des deutschen Wortes „Hakenbüchse“, umgangssprachlich könnte man es auch als „Kriechdussel“ übersetzen; Eine Beleidigung des soldatischen Gegners.

Verballhornen als Wort ist allerdings sehr interessant: Es geht zurück auf den Lübecker Drucker Johann Balhorn den Jüngeren, der 1586 eine hochdeutsche Ausgabe des lübischen Rechts druckte und dabei so viele sinnentstellende Fehler machte, dass das Buch im Grunde unbrauchbar war. Peinlich daran war aber, dass es als Vorbild vieler städtischer Rechtsbücher diente.

Aus dem unter dem Titel gedruckten „Verbessert von J. Balhorn“ wurde ballhornisieren oder eben verballhornen. So gelangt man auch in die Geschichtsbücher.

In diesem Sinne hoffen wir auf ein fehlerfreies Protokoll,
Euer Nik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.